History

Als ich 1978 mit meinem Schulfreund Walter Delacher eine Band mit dem Namen HOFER gründete, in der ich das Handwerk des Bassisten ausübte, stellte sich das Problem der fehlenden Singstimmen. Ich beschloss also, meinen Mund zu öffnen und zu singen. Exzessives Üben während des Stimmbruchs bewirkte den Verlust meines Jodelvermögens. Doch Volksmusik war sowieso nie meine Sache gewesen.

Eher berührten mich Melodien der Beatles und der Rolling Stones. Songs dieser beiden Bands machten auch einen großen Teil des ersten HOFER - Programms aus. Eine größere Herausforderung als Songs zu covern war für mich jedoch das Komponieren eigener Stücke. Bereits mit 16 Jahren hatte ich über zwanzig Songs geschrieben, von denen viele im HOFER-Repertoire Eingang fanden. Ein Blues mit dem Titel "Lay-by Baby" fand sogar den Weg ins Radio, und zwar in die Ö3-Sendung "Von Abba bis Zappa", die Gotthard Rieger moderierte.

Wir hatten eine Proberaumaufnahme an ihn geschickt und ließen den Sender mit Fanpost bombardieren, mit der Bitte, dieses Lied doch zu spielen. Mit der Ausstrahlung von "Lay-by-Baby" auf Ö3 am 12.7.1980, hatte ich mit knapp 16 Jahren etwas geschafft, von dem viele junge österreichische Popmusiker/innen vergeblich träumten und in Zeiten des internationalen Einheitsbreies auf Ö3 wahrscheinlich auch vergeblich träumen werden.

 

 

 

Nach diesem frühen Triumph als Singer/Songwriter konnte es in meiner popmusikalischen Karriere eigentlich nur noch wieder abwärts gehen, wenn man Air-play auf Ö3 als Maßstab setzt. Doch trotz der Tendenzen, den bürgerlichen Lebensweg einzuschlagen (Lehramt), erlebte ich weiterhin einige Höhen und Tiefen des Rock'n'Roll-Geschäfts. Innerhalb Tirols erarbeitete ich mir einen gewissen Bekanntheitsgrad durch meinen Einsatz als Sänger und musikalisches Multitalent im reproduzierenden Musikgewerbe (Coverbands MakeUp, Nevergreens, 2 of Us, Musicals). Einen Überblick über meine Bands und musikalischen Projekte habe ich hier in meinem "Bandorama" zusammengestellt.

 

 

 

Mein eigentliches künstlerisches Ziel blieb jedoch über die Jahre hinweg immer das Liedermachen ("Song-Writing"). Im Rahmen der von Josi Prokopetz moderierten ORF-Sendung "Checkpoint live" schaffte es 1991 eine Eigenkomposition sogar zu Radio- und TV-Ehren, nämlich das Lied "Clara", interpretiert von meiner heute noch bestehenden Ball- und Festlband MakeUp.

Auch als Duopartner von Hansjörg Trabesiner innerhalb der Tiroler Formation „2 of Us & Band" steuerte ich Kompositionen bei, von denen zwei auf einer (zwar wenig beachteten, aber dafür noch erhältlichen) Demo-CD erschienen. Größter öffentlicher Erfolg dieser Gruppe war die Teilnahme im Finale des ABC-Band-Wettbewerbs 1996 in Wien. 1997 löste sich die Gruppe auf.

BANDORAMA

1979-83

Hofer

1984-86

völlig wurscht

1985-87

Seven Up

1987-89

Super Shuts



1987-cont.

Make Up

1990-94

Allen Felix

1991-93

Vocal Affair

1993-97

2 of us



1995/99

Prinz John

1997-cont.

The Nevergreens

2002-cont.

Duo Fuzz

204-cont.

Lords of the Chords